Süßer Frischling:

Wildschwein-Baby hält Westernstadt auf Trab

In den Räumen der El Dorado-Verwaltung grunzt und quiekt es neuerdings. Die Geräusche stammen vom Büromaskottchen der Westernstadt. Es hört auf den Namen Paula und ist äußerst anhänglich.

Frischling Paula weicht El Dorado-Mitarbeiterin Claudia Laack nicht mehr von der Seite.
Benjamin Vorhölter Frischling Paula weicht El Dorado-Mitarbeiterin Claudia Laack nicht mehr von der Seite.

Die Verwaltungsmitarbeiter in der Templiner Westernstadt haben unerwartet ein Büromaskottchen bekommen. Es hört auf den Namen Paula und ist ein Wildschwein-Baby. Claudia Laack schleppte es an, nachdem ihr am Osterwochenende auf dem Nachhauseweg mehrere Frischlinge ohne Mutter begegneten und ihr ein Tier quasi in die Arme sprang. Die Krewitzerin nahm das kleine Schwein mit auf ihren Hof, wo es sich mit den anderen Tieren in bester Gesellschaft befand. Sie gab ihm Flaschen mit Magermilch-Pulver und fütterte es mit Kraftfutter.

Weil sich die Angestellte aber nicht genug um ihren Zögling kümmern kann, nahm sie ihn mit in die Westernstadt. Dort nahmen die Kollegen das zutrauliche Wildschein-Baby bereitwillig auf. Nachts schläft das Tier nun in einer Holzkiste. Tagsüber liegt es auf einer Decke unter Claudia Laacks Schreibtisch. Es darf sich frei im Büro bewegen und weicht seiner neuen "Mama" nicht von der Seite.

Claudia Laack will das Schweinchen so lange in ihrer Obhut behalten, bis es groß genug für den El Dorado-Streichelzoo ist. Vielleicht bekommt Paula auch eine kleine Rolle in der Westernshow.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung