Zweiter Fall in einer Woche:

Zaun vom Grab der Schwiegereltern gestohlen

In Grunewald wurden vor Kurzem Zaunfelder gestohlen. Das ist nun auch in Boitzenburg passiert. Diesmal war der Diebstahl besonders dreist.

Auch auf dem Boitzenburger Friedhof sind schmiedeeiserne Zaunfelder von einer Grabstätte verschwunden.
Fritz Brandt Auch auf dem Boitzenburger Friedhof sind schmiedeeiserne Zaunfelder von einer Grabstätte verschwunden.

Offenbar haben Metalldiebe nicht nur auf dem Grunewalder Friedhof ihr Unwesen getrieben, wo sie mehrere schmiedeeiserne Zaunfelder mitgehen ließen. Nachdem er unseren Artikel darüber gelesen hatte, meldete sich Fritz Brandt in der Redaktion. Auch von der Grabstelle seiner Schwiegereltern, die auf dem Boitzenburger Friedhof beigesetzt wurden, sind etliche solcher Zaunfelder verschwunden. „Passiert sein muss der Diebstahl in der Zeit vom  19. bis 22. August“, erzählt Fritz Brandt. „Wir waren verreist.“ Als er und seine Frau danach auf den Friedhof gingen, um das Grab zu pflegen, glaubten sie ihren Augen nicht zu trauen.

Fritz Brandt hat Anzeige bei der Polizei erstattet. Und damit alles richtig gemacht, sagt Gerald Pillkuhn, Pressesprecher der Polizeiinspektion Uckermark. Je schneller die Polizei von solchen Diebstählen wisse, umso besser sei das für die Ermittlungen. Denn leider kommen solche Diebstähle immer wieder vor. Entweder wandern die Metallteile zum Schrotthändler, um sie zu Geld zu machen. „Oder aber sie werden auf dem Trödelmarkt verkauft.“

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung