Restaurants getestet:

"Zur Klostermühle" schlägt sich wacker

Gerade mal sechs Gasthäuser in der Uckermark  haben sich in diesem Jahr der Qualitätsinitiative des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes in Brandenburg gestellt.

Helge Leopold ist stolz über die Plakette.
Sigrid Werner Helge Leopold ist stolz über die Plakette.

Mindestens 75 Prozent der Punktzahl mussten die Ausflugslokale, Hotels, Restaurants und Landgasthöfe beim großen Mystery-Check erreichen, um für die nächsten zwei Jahre die blau-weiße Plakette „Brandenburger Gastlichkeit“ an ihre Tür heften zu können, als sichtbaren Beweis dafür: Bei uns wird dem Gast Qualität geboten. Gerade mal sechs Unternehmen stellten sich in der Uckermark dieser Herausforderung mit Erfolg.  Zu den Geehrten gehörten die „Kleine Segleresidenz“, das Restaurant im Ferienpark an der NaturTherme in Templin, das Restaurant Hotel Döllnsee-Schorfheide  in Groß Dölln, das Restaurant Schloss Herrenstein Gerswalde sowie die beiden Ausflugslokale  Salon im Gutshaus in Friedenfelde und Wirtshaus „Zur Klostermühle“ in Boitzenburg.

 Der 57-Jährige Helge Leopold, Wirt der Gaststätte "Zur Klostermühle" in Boitzenburg, will mit der  Zeit gehen und sich in der kommenden Saison verstärkt den veränderten Lebens- und Essgewohnheiten der Gäste widmen, auf die Bedürfnisse von Vegetariern, Veganern, Menschen mit Nahrungsunverträglichkeiten eingehen und Kindern schmackhafte Alternativen zu Pommes & Co. bieten.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung