:

Zwei Einsätze in anderthalb Stunden

Zu gleich zwei Einsätzen innerhalb kurzer Zeit muss die Freiwillige Feuerwehr Lychen am Dienstagabend ausrücken.

Die Freiwillige Feuerwehr Lychen rückte am Dienstagabend gleich zu zwei Einsätzen aus.
Birgit Bruck Die Freiwillige Feuerwehr Lychen rückte am Dienstagabend gleich zu zwei Einsätzen aus.

Lychen. Gleich zweimal rief am Dienstagabend die Sirene die Freiwillige Feuerwehr in Lychen zum Einsatz. Gegen 19.45 fuhren die Löschfahrzeuge auf ein Feld in Richtung Rutenberg. Dort stand eine Strohpresse in Flammen. Der Brand konnte schnell gelöscht werden, vermutlich war der Motor der Presse heiß gelaufen. Knapp anderthalb Stunden später der nächste Einsatz: In einem Mehrfamilienhaus in der Fürstenberger Straße war Gasgeruch gemeldet worden. Als Ursache wurde schnell ein Benzinkanister im Keller ausgemacht, aus dem Kraftstoff ausgelaufen war. Da die Benzingase sich bereits im Treppenhaus ausgebreitet hatten, mussten zunächst alle Mieter die Wohnungen verlassen. Die Feuerwehrleute schafften den Kanister aus dem Keller und belüfteten ihn. Danach konnte Einsatzleiter Torsten Rambow Entwarnung geben. Bei keinem der beiden Zwischenfälle kamen Personen zu Schaden.