Großeinsatz:

Zwei Schwergewichte verunglückt

Zwei schwere Lkw-Unfälle ereigneten sich am Dienstagmorgen in der Uckermark. Verkehrsteilnehmer müssen sich auf Behinderungen einstellen.

Zwischen Hardenbeck und Lychen geriet dieser Lkw von der Straße ab und neigte sich gefährlich zur Seite.
Ines Markgraf Zwischen Hardenbeck und Lychen geriet dieser Lkw von der Straße ab und neigte sich gefährlich zur Seite.

Der Dienstagmorgen begann für zwei Lkw-Fahrer mit einem gehörigen Schrecken. So kippte auf der B 166 zwischen Passow und Schwedt der Sattelauflieger eines Schwerlasttransporters auf die Seite. Zur Bergung wurden Spezialkrane angefordert. Die Straße muss in dieser Zeit voll gesperrt werden, bestätigte Pressesprecher Gerald Pillkuhn aus der Polizeiinspektion Uckermark.

Auf der Straße zwischen Hardenbeck und Lychen kam bereits gegen 4 Uhr ein sieben Tonnen schwerer Lkw nach rechts von der Fahrbahn ab und neigte sich im sandigen Untergrund gefährlich zur Seite. Auch hier wurden Bergungsfahrzeuge angefordert.

Beide Einsätze sind derzeit noch nicht beendet.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung