Mit Lkw kollidiert:

Zwei Verletzte bei Motorradunfall

Voll gesperrt wurde am Dienstagmorgen eine Kreuzung in Gerswalde. Eine Motorradfahrerin mit ihrem Sozius war dort verunglückt.

In Gerswalde kollidierte am Dienstagmorgen ein Motorrad mit einem Lkw.
Privat In Gerswalde kollidierte am Dienstagmorgen ein Motorrad mit einem Lkw.

Für Feuerwehrleute von Gerswalde hat der Dienstagmorgen mit einem Einsatz bei einem Verkehrsunfall begonnen. Gegen 8 Uhr waren sie alarmiert worden, weil auf der Kreuzung der Landesstraße 242/Mühlenkoppel die Fahrerin eines Leichtkraftrades und ihr Sozius mit einem Lkw zusammengestoßen waren. Die beiden 17-Jährigen wurden dabei verletzt. Nach Angaben von Polizeipressesprecherin Bärbel Cotte-Weiß mussten beide in einem Krankenhaus medizinisch versorgt werden, die Fahrerin wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen.

Die näheren Umstände des Unfalls sind noch nicht vollständig geklärt. Die Polizei geht davon aus, dass die Zweiradfahrerin die Vorfahrt nicht beachtet hatte, als ihr der 40-Tonner aus Gerswalde dorfauswärts entgegen kam. Die Feuerwehrleute mussten die Unfallstelle sichern, in drei Richtungen wurden die Straßen voll gesperrt, berichtete Einsatzleiter Wolfram Hoppe. Außerdem mussten sie Kraftstoff mit Bindemittel aufnehmen, der durch den Unfall aus dem Motorrad ausgetreten war.

 

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!