Unfall auf regennasser Straße:

Zwei Wagen zusammengeprallt

Auf der Bundesstraße 109 zwischen Prenzlau und Templin ging am Mittwoch zeitweise nichts mehr. Am Fährkrug ereignete sich ein Verkehrsunfall. 

Die Insassen der verunglückten Fahrzeuge wurden mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.
Benjamin Vorhölter Die Insassen der verunglückten Fahrzeuge wurden mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Den Insassen zweier Fahrzeuge wurde offenbar ein plötzlicher Regenguss zum Verhängnis. Ein dunkelgrüner Opel Astra war auf der Bundesstraße 109 bei Fährkrug mit einem hellblauen Opel Meriva zusammengestoßen. Beide Wagen standen in Fahrtrichtung Templin, wenige Hundert Meter vor der Abfahrt in Richtung Boitzenburg, als die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Templin und die Helfer des Rettungsdienstes eintrafen.

„Zum Glück war keine Person in den Fahrzeugen eingeklemmt“, berichtete Christian Gand, Einsatzleiter der Stadtwehr. In den beiden Wagen waren nach seinen Angaben insgesamt zwei Kinder und drei Erwachsene. Sie wurden mit Krankenwagen ins Templiner Krankenhaus gebracht. Wie es zu dem Unfall kam, darüber konnte die Polizei vor Ort noch keine gesicherten Angaben machen. Fest stand, dass der dunkelgrüne Opel Astra zusätzlich gegen einen Baum geprallt war. Davon zeugten Reifenspuren, eine tiefe Beule an der Beifahrerseite und entsprechende Spuren am Baum.

Die Feuerwehrleute sorgten dafür, dass der Verkehr am Fährkrug über den Abzweig Boitzenburg umgeleitet wurde, bis die Polizei kam. Autofahrer aus Richtung Prenzlau mussten sich aufgrund des Unfalls gedulden. Die Straße blieb etwa eine Stunde gesperrt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung