Haff-Girl-Kandidatin Nummer 7 mit Video:

Als Haff-Girl einmal rund um die Welt

Und schon geht der Haff-Girl-Wettbewerb in die nächste Runde. Diese Woche stellt sich Laura Müggenburg aus Anklam vor. Die 24-Jährige will die ganze Welt sehen. Natürlich erst, nachdem sie sich die Krone auf ihr Rotköpfchen gesetzt hat.

Haff-Girl-Kandidatin Nummer sieben: Laura Müggenburg aus Anklam.
Silvio Wolff Haff-Girl-Kandidatin Nummer sieben: Laura Müggenburg aus Anklam.

Laura Müggenburg aus Anklam startet mit einer erobernden Leichtigkeit ins große Foto-Shooting am Mönkebuder Strand. Den Ort hat die Bürokauffrau selbst gewählt. Nach getaner Arbeit entspannt sie gern in dem schönen Dorf am Haff. „Dort bin ich schneller als auf der Insel“, sagt sie. „Es ist einfach schön hier.“

Toll findet es Laura vielerorts auf der Welt. Die 24-Jährige ist schon viel rumgekommen. Ägypten, Spanien, Bulgarien, England - Laura ist gern unterwegs. Andere Länder, Menschen und Kulturen kennenzulernen, ist einfach ihr Ding. So hat sich unsere Kandidatin fest vorgenommen: „Ich möchte jeden Kontinent der Erde bereisen.“ Und Laura ist zuversichtlich: „Ich denke, das schaffe ich auch.“

Partys gehören einfach dazu

Schade für Vorpommern, aber Laura will nicht ewig in Anklam wohnen bleiben. Sie träumt von einem Leben in der Großstadt. Zu gern würde sie mit ihrem Freund nach Berlin ziehen und sich dort ein Leben aufbauen.

Solange sie noch davon träumt, verbringt sie ihre Freizeit gern mit Freunden in der Heimat oder ist auf Festivals unterwegs. Ihr Handgelenk schmücken unzählige Festival-Bändchen, die sie als Andenken bei sich trägt. Lauras Lieblingsmusik? Elektro. Zu diesen Klängen lässt es sich gut feiern. Und Partys gehören auf jeden Fall zum Freizeit-Programm der Anklamerin.

Jetzt ist Laura gespannt, ob sie sich bei unserem Wettbewerb durchsetzten kann. Wer weiß, vielleicht hat sie am Ende ja sogar das Krönchen auf. Wir drücken der 24-Jährigen auf jeden Fall die Daumen.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung