Gesundheitliche Probleme:

Auto überfährt Kreisverkehr und landet in Wäldchen

Vermutlich wegen gesundheitlicher Probleme hat ein Autofahrer in Ueckermünde einen Verkehrsunfall verursacht. Zuerst überfuhr er mit seinem Wagen einen Kreisverkehr, dann landete das Auto in einem Wäldchen.

Auch Polizei und Feuerwehr waren zur Stelle.
Christopher Niemann Auch Polizei und Feuerwehr waren zur Stelle.

Bei einem Verkehrsunfall ist am Freitagnachmittag in Ueckermünde ein Mann leicht verletzt worden. Der etwa 50 Jahre alte Fahrer des BMW, der aus Richtung Bellin kam, steuerte um kurz vor 17 Uhr den Kreisverkehr in der Belliner Straße an. Ein Zeuge beobachtete, so die Aussage der Polizei, wie das Fahrzeug mit reduzierter Geschwindigkeit über die Verkehrsinsel fuhr und anschließend in den Wald auf der gegenüberliegenden Straßenseite zum Stillstand kam.

Ersthelfer hielten sofort an, eilten zum Unfallwrack und setzen kurze Zeit später den Notruf ab. Notarzt, Rettungsdienst, die Feuerwehren aus Bellin und Ueckermünde sowie die Beamte der Polizei fuhren dann zum Unfallort nach Ueckermünde-Ost. Bei dem Verkehrsunfall verletzte sich der Fahrer leicht und kam anschließend mit dem Rettungswagen in das örtliche Klinikum.

Offenbar seien gesundheitliche Probleme des Mannes die Ursache für den Unfall am späten Freitagnachmittag gewesen, teilte der Notarzt der Polizei vor Ort mit. An der Unfallstelle wurden leere Bierflaschen gefunden. Der Mann hatte keinen Alkohol im Blut, wie sich später im Krankenhaus herausstellte. Der Bereich blieb für etwa 30 Minuten voll gesperrt. Sachschaden: mehrere Tausend Euro.