Grundschulen verkürzen Unterricht:

Baden statt büffeln: Hitzefrei im September!

Vielen Grundschülern in der Haff-Region beschert die Hitze einen lockeren Schulstart nach den Sommerferien.

Viele Schulen in der Haff-Region haben wegen der Hitze den Unterricht verkürzt.
Sebastian Kahnert Viele Schulen in der Haff-Region haben wegen der Hitze den Unterricht verkürzt.

Hurra, hitzefrei! Die Ueckermünder Grundschüler dürfen sich freuen, aber die Schule fällt trotzdem nicht aus. Der Unterricht wird verkürzt auf 30 Minuten, teilte Schulleiterin Katja Illgen am Dienstag mit. „Die Luft in den Klassenräumen ist aufgeheizt, obwohl wir morgens alles durchlüften“, sagte sie. Damit die Kinder nicht überfordert werden und trotzdem so wenig Unterricht wie möglich ausfällt, habe sich die Schulleitung für diese Regelung entschieden.

Alle Eltern sind darüber informiert, dass der verkürzte Unterricht noch bis Freitag gilt. „Natürlich werden die Kinder bis zum gewöhnlichen Unterrichtsende an der Schule betreut, aber wer sein Kind früher abholen möchte, um vielleicht baden zu gehen, der kann dies tun“, sagte die Schulleiterin.

Nur vier Stunden Schule

Auf die ungewöhnliche Septemberhitze haben sich auch andere Grundschulen eingestellt. An der Pestalozzi-Grundschule Torgelow endet der Unterricht nach der vierten Stunde.

An der Grundschule Eggesin wird der Unterricht lockerer gestaltet, sagte Schulleiterin Christiane Blume. „Wir suchen verstärkt schattige Räume und Plätze auf dem Schulgelände.“ Mit so einem heißen Schulstart im September habe niemand gerechnet.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung