Umleitung mit geänderter Vorfahrt:

Bahnübergang in Torgelow monatelang dicht

Die Stadt will es schon seit Jahren, die Bahn hat ewig nicht mitgespielt: Nun wird ein Bahnübergang in Torgelow endlich umgebaut. Allerdings muss er dafür auch komplett dicht gemacht werden - monatelang, für Fußgänger, Radler und Autos.

Plan für die Umleitungsstrecke, die ab dem kommenden Montag in Torgelow genutzt werden muss.
Repro/NK Plan für die Umleitungsstrecke, die ab dem kommenden Montag in Torgelow genutzt werden muss.

Der Bahnübergang in der Ueckermünder Straße in Torgelow wird saniert. Darauf hat die Stadt schon seit Jahren hingearbeitet. Entsprechende Pläne gibt es für diesen Übergang bereits seit 2003, bisher allerdings hat die Bahn das Projekt immer wieder vor sich her geschoben.

Nun aber ist es soweit, ab Montag, 12. September, geht es los an dem Übergang. Der Bereich, der ein gewisses "Gefährdungspotenzial" besitzt, wird neu gestaltet. Der Bahnübergang wird für Fußgänger, Radler und Autofahrer komplett dicht gemacht.

Vorfahrt geändert

Kraftfahrer müssen Verzögerungen einkalkulieren. Denn der Straßenverkehr wird umgeleitet (siehe Karte). Zwar wird wegen der Arbeiten auch die Vorfahrtsregelung für diese Strecke an der Kreuzung vor dem Stadion verändert. Doch mehr Zeit müssen die Kraftfahrer trotzdem einplanen.

Ein paar Monate lang wird diese Umleitung wohl bestehen. Wie lange genau? Von der Deutschen Bahn AG, die die Arbeiten ausführen lässt, gibt es eine vage Zeitangabe: Die Bauarbeiten an dem Übergang werden "voraussichtlich bis Ende Dezember dauern."

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung