Exklusiv für Premium-Nutzer

Aus dem Gericht berichtet:

Das Auge ist gerettet, die Freundschaft kaputt

Das Ueckermünder Amtsgericht verurteilte einen 23-jährigen Ueckermünde, weil er seinen Kumpel krankenhausreif geschlagen hat. Seine Haftstrafe wird zur Bewährung ausgesetzt, er zahlt 1500 Euro Schmerzensgeld.

Ein Schlag und die Freundschaft war zerstört: Zwischen Tom und Tim lodert zwar kein Hass. Aber Kontakt haben sie auch nicht mehr. Wie auch, wenn ein guter fast für den Verlust des eigenen Auges verantwortlich ist.
Frank Kleefeldt/dpa Ein Schlag und die Freundschaft war zerstört: Zwischen Tom und Tim lodert zwar kein Hass. Aber Kontakt haben sie auch nicht mehr. Wie auch, wenn ein guter fast für den Verlust des eigenen Auges verantwortlich ist.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: