:

Die schönsten Bilder der Haff-Rallye

Quer aus der Bundesrepublik reisten 55 Teams zur 16. Rallye rund um das Stettiner Haff an. Von dem Unwetter ließ sich niemand den Spaß verderben.

Am Freitagnachmittag ab 16.01 Uhr erfolgte im Minutentakt der Start für die insgesamt 55 Teams.
Christian Johner Am Freitagnachmittag ab 16.01 Uhr erfolgte im Minutentakt der Start für die insgesamt 55 Teams.

55 Teams haben sich am Wochenende an der 16. Rallye Stettiner Haff beteiligt. Die Startklappe fiel am Freitag um 16.01 Uhr. Der erste Etappentag führte über Ueckermünde, Zarowmühl, Grambin, Mönkebude, Anklam bis zum Ziel in den Hafen von Kamminke. Dabei konnten auch Blitze, Donner und Hagel die Motorsportfreunde nicht aufhalten. „Trotz des Unwetters ist kein Fahrzeug ausgefallen, und alle haben die Rallye unfallfrei überstanden“, resümierte Rallye-Direktor Michael Näther.

Der zweite Etappentag begann am Grenzübergang Garz und führte entlang der Swinemünder Ostseepromenade weiter über Wolin und Stettin zum Start- und Zielort nach Eggesin. „Den Fahrern hat’s wieder einmal durchweg Spaß gemacht“, so Michael Näther.

 

Weiterführende Links