115 PS Suzuki-Motor:

Diebe klauen Schlauchboot im Wert von 16.000 Euro

Samstagnacht haben Unbekannte ein über fünf Meter langes Schlauchboot mit festem Rumpf der Marke "Sea Pioneer 540" am Stettiner Haff geklaut. Zeugen bemerkten den Diebstahl zwar, schöpften aber keinen Verdacht.

Vom Naturhafen Rieth am Stettiner Haff wurde am Wochenende ein Schlauchboot mit einem 115 PS starken Außenbordmotor von Suzuki geklaut.
Robert Kiesel Vom Naturhafen Rieth am Stettiner Haff wurde am Wochenende ein Schlauchboot mit einem 115 PS starken Außenbordmotor von Suzuki geklaut.

Bislang unbekannte Täter in der Nacht von Freitag auf Samstag zwischen zwei und drei Uhr ein 5,4 Meter langes Boot im Naturhafen Rieth am Stettiner Haff. Das Festrumpfschlauchboot "Sea Pioneer 540" mit einem 115 PS starken Außenbordmotor von Suzuki hat laut Polizei einen Wert von ungefähr 16.000 Euro.

Der Diebstahl wurde am Samstagvormittag festgestellt. Jedoch hatten Zeugen, die auf einem anderen Boot schliefen, in der Nacht Motorengeräusche gehört und deshalb nachgesehen. Sie stellten dabei fest, wie ein Boot ein anderes Boot hinter sich herzog. An einen möglichen Diebstahl dachten sie dabei nicht. Die Besitzer des geklauten Bootes sind Urlauber aus Düsseldorf.

Im Juli wurde bereits das Motorboot "Nemo" von einem Bootssteg bei Altwarp im Wert von etwa 12.500 Euro geklaut.

Kommentare (1)

Wenn ich auf meinem Boot geschlafen habe und in der Nacht hätte ich laute Geräusche gehört,wäre ich aufgestanden um zu sehen was um diese Zeit dort gemacht wird,wo die Grenze zu PL nur ein Wimpernschlag entfernt ist.