Tödlicher Unfall auf der Landstraße:

Eggesiner von Auto überrollt

Eine Kurve wurde einem Fußgänger zum Verhängnis. Ein 83-jähriger Eggesiner wollte mit seinem Rad die Straße überqueren. Und dann passiert das Unglück. Ein Opel-Fahrer sah den Mann wahrscheinlich erst viel zu spät.

Die Polizei hat den Unfallort abgesperrt. Ein Autofahrer hatte zwischen Eggesin und Torgelow einen Radfahrer erfasst. Der Mann verstarb an der Unfallstelle.
Christopher Niemann Die Polizei hat den Unfallort abgesperrt. Ein Autofahrer hatte zwischen Eggesin und Torgelow einen Radfahrer erfasst. Der Mann verstarb an der Unfallstelle.

Die Kurve ist nur schlecht einzusehen. Die Sonne blendete und dann war es schon passiert. Eine Vollbremsung konnte den Fußgänger nicht mehr retten. Am Freitagmorgen kam es auf der Landstraße 32 zwischen Eggesin und Torgelow zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Gegen 10.44 Uhr war ein 83-jähriger Eggesiner mit seinem Fahrrad zwischen Eggesin und Gummnitz unterwegs.

Auf der Höhe der Firma „El Gafo“ wollte der Mann allem Anschein nach die Straße überqueren. An dieser Stelle befindet sich zudem auch eine Bushaltestelle. Zur gleichen Zeit war auch ein Opel Corsa-Fahrer auf dieser Strecke unterwegs. Der 61-jährige Mann sah den Radfahrer wohl zu spät. Der Ueckermünder bremste zwar, erfasste den Radfahrer aus Eggesin dennoch. Der 83-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle aufgrund seiner schweren Verletzungen.

Die Ermittler der Dekra sind derzeit vor Ort und versuchen, das Unfallgeschehen zu rekonstruieren. Der Autofahrer wurde nicht verletzt.