Literaten erobern die Insel:

Erfolgs-Autor Wladimir Kaminer kommt

Er beherrscht den satirischen Feinschliff wie kein anderer: Wladimir Kaminer. Wie in jedem Jahr kommt er direkt von seiner kaukasichen Oma für eine Lesung auf die Insel. Im Gepäck die neuesten Texte.

Wenn Wladimir Kaminer liest, biegt das Publikum sich vor Lachen. Seine Satire hat einen Feinschliff wie keine andere.
ZVG Wenn Wladimir Kaminer liest, biegt das Publikum sich vor Lachen. Seine Satire hat einen Feinschliff wie keine andere.

Heringsdorf/Zinnowitz. Jetzt kommen sie, die wortgewaltigen Herren, die den satirischen Feinschliff beherrschen. Der Bekannteste: Wladimir Kaminer, ist seit gut zehn Jahren Dauergast im gelben Theater „Die Blechbüchse“ in Zinnowitz.

Wladimir Kaminer – er ist der Blechbüchsen-Saisonauskehrer und einer der liebsten Gäste  - sowohl beim Publikum als auch bei den Theaterleuten. „Herr Kaminer, machen sie wieder den Saisonauskehrer?", fragt die Landesühne Anfang des Jahres per Mail an. „Aber gern doch,“ antwortet dieser. Das war’s - ein Handschlag per Mail ohne komplizierte Verhandlungen. Meist kommt Kaminer direkt aus dem Kaukasus nach Zinnowitz und liest seine Geschichten, die er gerade zu Papier gebracht hat. Die Zinnowitzer Gäste sind sein Testpublikum und die Ersthörer seiner Geschichten.

Allerdings hätte es in diesem Jahr fast nicht geklappt: Es ist Buchmesse in Hongkong – die beginnt am Montag. Also wurde der Plan kurzerhand umgestellt. Kaukasus-Heringsdorf-Zinnowitz-Hongkong. Das ist doch mal eine Reiseroute.

Termine:

Stefan Schwarz, „Das wird ein bißchen wehtun“,Sonntag, 11. August, 19.30 Uhr,„Blechbüchse“ ZinnowitzTimur Vermes, „Er ist wieder da“, Sonntag, 25. August, 19.30 Uhr, „Blechbüchse“, Montag, 26. August, 19.30 Uhr, „Chapeau Rouge“Wladimir Kaminer „Diesseits von Eden. Neues aus dem Garten“, Sonnabend, 31. August, 19.30 Uhr, „Chapeau Rouge“, Sonntag, 1. September, 19.30 Uhr, „Blechbüchse“ Zinnowitz.Karten: 03971 208925.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung