Rettungsaktion:

Feuerwehr rettet Pferd

Aus eigener Kraft hätte sich das Pferd nicht mehr aus dem Graben in Ueckermünde befreien können. Aber die Feuerwehrleute hatten alles im Griff.

Die Feuerwehr rückte mit der Drehleiter an, um damit das Pferd aus dem Graben zu ziehen - und hatte Erfolg.             
Christopher Niemann Die Feuerwehr rückte mit der Drehleiter an, um damit das Pferd aus dem Graben zu ziehen - und hatte Erfolg.  

Glückliches Ende einer Tierrettung am Sonntagabend in Ueckermünde: Ein Pferd, was plötzlich in dem morastigen Graben nahe Kinoparkplatz in der Kamigstraße versunken war, konnte sich selbst nicht mehr befreien. Die ehrenamtlichen Helfer der Feuerwehr Ueckermünde wurden alarmiert, um das Pferd aus seiner misslichen Lage zu befreien. Es gelang den Einsatzkräften schließlich, das Pferd mithilfe der Drehleiter und eines Hebegeschirrs aus dem Morast zu ziehen. Das Tier hatte den Vorfall offenbar unverletzt überstanden.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung