Modernster Platz in MV:

"Geiler Rasen" in Ueckermünde eingeweiht

Geschafft: Die Stadt Ueckermünde hat einen neuen Kunstrasenplatz. Der Fußballsportverein hat das ehrgeizige Projekt fast in Rekordzeit gestemmt. Das erste Spiel durften die kleinsten Kicker bestreiten.

Saftiges Grasgrün – aber alles Plastik: Viele Ueckermünder waren bei der Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes dabei.
Thomas Krause Saftiges Grasgrün – aber alles Plastik: Viele Ueckermünder waren bei der Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes dabei.

Große Bühne für die kleinsten Fußballer: Den Bambini des FSV Ueckermünde und des SV Grün-Weiß Ferdinandshof war es vorbehalten, den neuen Kunstrasenplatz in der Haffstadt einzuweihen – mit einem freundschaftlichen Vergleich.

Mehr als 200 Gäste sind bei der feierlichen Übergabe des Kunstrasenplatzes dabei gewesen und von vielen waren diese zwei Worte zu hören: "Geiler Rasen!"

"Mit den früheren Betonplatten hat dieser Kunstrasen nichts mehr zu tun.", sagte Einheit-Präsident Peter Ruhnau, der sogar voller Stolz verkündete, dass der Ueckermünder Kunstrasen zurzeit der modernste sei in Mecklenburg-Vorpommern.

Dank an alle Beteiligten

Etwa 650.000 Euro kostete der neue Platz am zum Waldstadion. 375.000 Euro flossen aus Fördertöpfen des Landes, weitere 125.000 Euro steuerte die Stadt bei. Der Verein brachte mit der Hilfe der vielen Fans und Sponsoren 150.000 Euro Eigenmittel auf. Peter Ruhnau sagte, dass der Kunstrasen mit seiner hochmodernen Flutlichtanlage gerade ohne diese vielen Spenden nie realisierbar gewesen wäre: "Am Ende hat sich die Aktion durch die ganze Region gezogen. Dafür allen Beteiligten noch einmal großer Dank."

Weiterführende Links