:

Gesprengte Biker starten wieder durch

Bis heute weiß man nicht genau, wer oder was den alten Pferdestall so verwüstet hat, dass die Eggesiner Biker ihn als Treffpunkt aufgeben mussten. Hoffentlich passiert das am neuen Platz nicht wieder.

Bikertreff-Präsident Peter Späth alias Teufel mit seiner Kutte.
Foto: Lutz Storbeck Bikertreff-Präsident Peter Späth alias Teufel mit seiner Kutte.

Lange waren die Motorradfahrer vom Bikertreff Eggesin auf der Suche nach einem neuen Vereinshaus. Das alte, direkt im Zentrum von Eggesin gelegene, war der Truppe gekündigt worden, weil der Vermieter Eigenbedarf angemeldet hatte. „Das war zum Jahresende 2014“, sagt Peter Späth alias "Teufel". Er ist Präsident des Bikertreffs, zu dem 21 Mitglieder gehören.
Also machten sich die Motorradfreunde auf die Suche, denn ein Vereinshaus, wenigstens ein Platz, an dem sich die Truppe auch im Winter treffen kann, musste gefunden werden. So bot der Präsident seinen Freunden an, auf seinem Grundstück in Ueckermünde übergangsweise so einen Treff einzurichten. Ein ehemaliger Pferdestall schien den Bikern passend zu sein. Also bauten sie das kleine Gebäude um, stellten eine Sitzbank hinein, einen Ofen dazu – so konnten sich die Frauen und Männer auch in der kalten Jahreszeit treffen.

Das provisorische Vereinshaus in Ueckermünde bestand nicht lange. In einer Novembernacht haben Unbekannte das Haus zerstört. „Es war kein normales Feuer, es muss etwas explodiert sein“, sagt Späth. Experten haben in dem ausgebrannten Haus Verwüstungen entdeckt, die eigentlich nur von Sprengstoff herrühren können.

Neuer Treffpunkt, neuer Name

Der Bikertreff hatte seinen Treffpunkt verloren. Und war wieder auf der Suche. Jedenfalls bis vor ein paar Tagen. Da gab es ein Gespräch zwischen Peter Späth und dem Ueckermünder Vizebürgermeister Jürgen Kliewe. Der hat der Truppe ein Objekt im Kanalweg zur Nutzung  angeboten. „Ein besseres Objekt kann man nicht kriegen“, freut sich Späth. Das Gebäude ist groß genug, um Motoren und Ersatzteile zu lagern. Diesen Platz braucht der Bikertreff. Denn er hat Zuwachs bekommen. „Das sind welche von den Cool Runnings“, erklärt "Teufel", aus einem Verein also, dessen Mitglieder bei Stockcar-Rennen mitmischen. „Der Club ist inzwischen aufgelöst. Und einige suchten einen neuen Verein. Was gut passte, denn auch der Bikertreff Eggesin hat Federn lassen müssen. Nachdem der Treffpunkt dicht war, schrumpfte die Mitgliederzahl auf weniger als die Hälfte.
Nun also sind Motorradfahrer und Stockcar-Freunde unter dem Dach eines Vereins. Der brauchte deswegen einen neuen Namen und hat ihn inzwischen auch – „Bikertreff & Car-Racing e.V.“ heißt er.