Kampf um Platz eins:

Greifen erobern sich Tabellenspitze

In der Fußball-Verbandsliga gibt es einen neuen Tabellenführer. Torgelow siegte im Top-Duell in Greifswald.

Jubel bei den Torgelower Greifen, die im Top-Duell der Verbandsliga mit 4:1 in Greifswald siegten.
Andy Bünning Jubel bei den Torgelower Greifen, die im Top-Duell der Verbandsliga mit 4:1 in Greifswald siegten.

Der Torgelower FC Greif hat sich nach einer eindrucksvollen Vorstellung die Tabellenführung in der Fußball-Verbandsliga erobert. Im Top-Duell des 30. Spieltages setzten sie sich deutlich mit 4:1 beim Greifswalder FC durch. Hubert Bylicki (52. Min./65.), Mateusz Sobolzcyk (2.) und Marcin Juszczak (72.) trafen vor mehr als 1100 Zuschauern für die Torgelower, die es jetzt selbst in der Hand haben, den Aufstieg in die Oberliga zu schaffen.

„So ein klarer Sieg war natürlich nicht zu erwarten. Aber es war eine unglaubliche Leistung unserer Jungs, die auf den Punkt in Topform waren”, sagte Greifs sportlicher Leiter, Peter Jandt.

Bei aller Euphorie: Erreicht ist noch nichts

Jandt trat aber auf die Euphoriebremse: „Klar wollen wir nach dieser Leistung jetzt auch Meister werden. Aber erreicht haben wir noch nichts, sondern nur die Tür aufgestoßen. Wir haben noch schwere Spiele vor uns, schon in der nächsten Woche geht es zum Derby nach Ueckermünde.”

Im Greifswalder Volksstadion gerieten die bärenstarken Gäste nur kurz ins Wanken, als GFC-Torjäger Velimir Jovanovic auf 1:2 verkürzte (57.). Mit dem 3:1 durch Bylicki in der 65. Minute war die Partie aber praktisch entschieden.

Torgelow mit: Kaczmarczyk, Riechert, Sobolczyk (58. Ciolek), Mista, Schmidt, Galoch, Nawotke, Stövesand, Juszczak, Kühl (84. Trzebiatowski), Bylicki