Vereinbarung unterschrieben:

Hannover 96 und FCV Einheit Ueckermünde kooperieren

Der FSV Einheit Ueckermünde und Hannover 96 wollen künftig eng zusammenarbeiten. Das haben die Vereine jetzt in Hannover unterschrieben.

Hannover-Boss Martin Kind (zweiter von links) und Einheit-Chef Peter Ruhnau mit der Kooperationsvereinbarung.
Privat Hannover-Boss Martin Kind (zweiter von links) und Einheit-Chef Peter Ruhnau mit der Kooperationsvereinbarung.

Vermutlich wird es in der Haff-Region in nächster Zeit einige Fans des Bundesligisten Hannover 96 mehr geben. Denn der Fußballklub aus Niedersachsen und der FSV Einheit Ueckermünde wollen in den nächsten Jahren eng zusammenarbeiten.

Nach Vorgesprächen in den vergangenen Monaten haben beide Klubs nun das spannende Vorhaben auch schriftlich fixiert: Am Rande des Bundesligaspiels zwischen Hannover und der TSG Hoffenheim unterschrieben Klubboss Martin Kind und Einheit-Präsident Peter Ruhnau eine Vereinbarung. „Für uns ist es eine Auszeichnung“, sagt Ruhnau.

Vor allem auf Nachwuchsebene möchten die Vereine künftig einige Projekte gemeinsam verwirklichen. So werden die U19- und U23-Teams des Bundesligisten einmal im Jahr ein Trainingslager am Haff absolvieren und dabei ein Freundschaftsspiel gegen die Männer des FSV Einheit austragen.

Einheit-Knirpse können Bundesliga-Luft schnuppern

Freuen auf die Zusammenarbeit der beiden Fußballklubs können sich auch die kleinen Fußballer. Einmal in der Saison werden Einheit-Knirpse künftig mit den Hannover-Profis vor Bundesligapartien gemeinsam auf den Rasen auflaufen. „Und sozusagen als Auszeichnung wird eine Nachwuchsmannschaft aus unserem Verein einmal pro Saison ein Wochenende in Hannover verbringen, inklusive Besuchs eines Bundesligaspiels“, sagt Peter Ruhnau.

Die Hannoveraner wollen im Gegenzug mit ihren Fußballtalenten beispielsweise bei den Hallenturnieren des FSV Einheit vertreten sein.

Beim Besuch in Hannover, bei dem neben Vorstandsmitgliedern auch einige Einheit-Sponsoren dabei waren, sei ihnen große Wertschätzung entgegengebracht worden. „Das war schon beeindruckend. Wenn sich Leute wie Martin Kind und Hannovers Nachwuchschef Jens Rehagel einen Tag nach einem Bundesligaspiel über zwei Stunden mit uns zusammensetzen und über eine Zusammenarbeit reden, dann spricht das schon für sich“, sagt Ruhnau.

Der erste Höhepunkt steht jetzt schon fest: Am 17. Juli tritt Hannovers U19-Auswahl beim Verbandsligisten FSV Einheit Ueckermünde an.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung