Alte Technik:

Hier müssen alle Oldtimer-Fans hin

Er kann es nicht lassen. Im Gegenteil, es scheint fast so, als ob Werner Schöbel aus Hammer in Sachen Oldtimer noch eine Schippe drauflegt. Denn erneut wird es im Herbst eine Ausstellung geben. Und dazu werden noch mehr Aussteller erwartet als im Vorjahr.

Werner Schöbel (links) und Paule Tramp, hier mit seinem  meisterhaft restaurierten Schwalbe-Gespann.
Lutz Storbeck Werner Schöbel (links) und Paule Tramp, hier mit seinem meisterhaft restaurierten Schwalbe-Gespann.

Er hat sie wohl alle angesteckt, Bekannte, Freunde, Verwandte. Mit dem Oldtimer-Virus. Werner Schöbel liebt Oldtimer und hat selbst einige davon, die meisten mit Akribie und noch viel mehr Sachkenntnis und Können vollständig restauriert. Manche von den Zweirädern, denen der Hammeraner wieder Leben eingehaucht  hat, sehen aus, als kämen sie direkt aus dem Werk.

Das gilt auch für die Schwalbe, Baujahr 1980, die Werner Schöbel für seinen Freund Klaus-Werner "Paule" Tramp restauriert hat. Im originalen Schwalbe-Gelb leuchtet der Suhler Kleinroller. Hinten dran ist ein zweirädriger Anhänger befestigt, der ebenfalls diese ganz typische Farbe hat. Auf dem Anhänger, Baujahr 1972, thront ein Fass. Das ist ebenfalls historisch, denn es wurde 1923 hergestellt und stammt aus der Herkules-Brauerei in Kassel. Auf möglichste Originaltreue legen Tramp und Schöbel, die beiden Oldtimer-Fans, viel Wert.

Das gilt natürlich auch, wenn am 12. und 13. Oktober in und um den "Pommerschen Hof" schon zum zweiten Mal Oldtimer-Besitzer ihre Maschinen präsentieren und die Besucher dann die Technik mit Neugier, vielleicht auch Staunen, in jedem Fall aber viel Interesse genau unter die Lupe nehmen können. Wer weitere Informationen braucht, bekommt diese entweder bei Werner Schöbel (17358 Hammer, Untere Dorfstraße 17) unter 03976-202318, oder bei Gastwirtin Barbara Tramp (Gaststätte "Pommerscher Hof" Hammer)  unter 03976-203657

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung