:

Hilfe! Torgelow sucht einen Bademeister

Das Torgelower Schwimmbad kann in diesen Tagen nur bedingt genutzt werden. Wer kann aushelfen?

Abkühlung im Torgelower Heidebad ist derzeit nicht an allen Tagen möglich.
Simone Weirauch Abkühlung im Torgelower Heidebad ist derzeit nicht an allen Tagen möglich.

Gute Nachricht für alle Torgelower: Am bisher wohl heißesten Tag des Jahres am Sonnabend werden sie im heimischen Heidebad Abkühlung finden können. Das Schwimmbad wird am Wochenende auf jeden Fall geöffnet sein. Das teilte Bürgermeister Ralf Gottschalk auf Nachfrage des Nordkurier mit. Wegen eines langwierigen Krankheitsfalls musste das Schwimmbad in dieser Woche zwei Tage geschlossen werden. Am Freitag ist das Freibad aus diesem Grund nur bis 16 Uhr offen. „Das ist sehr bedauerlich, weil gerade die Saison beginnt. Aber auf die Schnelle ist einfach kein entsprechender Ersatz zu finden“, sagt der Rathauschef. Das Problem sei, dass nur eine ausgebildete Fachkraft – in diesem Fall eine Fachkraft für Bäderwesen – infrage komme. Das Torgelower Heidebad ist zwar doppelt besetzt mit diesen Fachleuten. „Aber unsere zweite Kraft ist auf Honorarbasis angestellt, sie hat noch andere Verpflichtungen, kann also nur stundenweise helfen“, sagt er. Wenn jemand über die entsprechenden Voraussetzungen verfüge, könne er sich gern im Rathaus melden. Ein Rettungsschwimmer genüge nicht, denn es müssen auch die technischen Anlagen im Bad bedient werden können.

Das Dilemma sei, dass die Stadt Torgelow angesichts der Finanzlage nicht mehrere ausgebildete Bademeister vorhalten kann. „Das können wir uns einfach nicht leisten. Und so geht es vielen Kommunen“, sagt Gottschalk. In der Verwaltung werde derzeit alles unternommen, um schnell Ersatz zu finden. „Wir wollen das Bad öffnen, brauchen ja auch die Einnahmen“, sagt der Verwaltungschef.

In der kommenden Woche wird das Heidebad aber am 16., 19., 20. und 21. Juni geschlossen bleiben. „Wir tun alles, um diese Situation zu beenden“, sagt Gottschalk.