:

Jugendliche Ausreißer zurück in der Psychatrie

Helle Aufregung in Ueckermünde: Ein 13- und ein 16-Jähriger waren am Dienstag aus der Jugendpsychiatrie des Klinikum abgehauen. Einer der Beiden brauchte dringend ärztliche Hilfe, weshalb mit Hochdruck nach ihnen gesucht wurde.

In Ueckermünde waren zwei Jugendliche abgehauen (Symbolbild).
Patrick Pleul In Ueckermünde waren zwei Jugendliche abgehauen (Symbolbild).

Die beiden 13- und 16-Jährigen verschwanden am Dienstag gegen 11.45 Uhr in unbekannter Richtung aus der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Klinikums Ueckermündes. Nach Angaben des behandelnden Arztes benötigt der Vermisste 16-Jährige dringend ärztliche Hilfe.

Die Polizei begann sofort mit den Suchmaßnahmen. Mit Erfolg: Bereits am späten Dienstagabend fand man die zwei Ausreißer in Eggesin. Sie wurden an  die Kinder- und Jugendpsychatrie in Ueckermünde übergeben.

Die Polizei bedankte sich anschließend bei der Bevölkerung und den Medien für die Unterstützung.