15-Jähriger trennt Streithähne:

Jugendliche in Ueckermünde werden handgreiflich

Zwei deutsche und zwei syrische Jugendliche sind in Ueckermünde aneinandergeraten. Ein 15-Jähriger aus Ueckermünde ging beherzt dazwischen und rief die Polizei.

Streit zwischen Jugendlichen in Ueckermünde: Es wurde geschubst und Ohrfeigen wurden verteilt (Symbolbild).
Friso Gentsch Streit zwischen Jugendlichen in Ueckermünde: Es wurde geschubst und Ohrfeigen wurden verteilt (Symbolbild).

Am Freitagabend wurde die Polizei zu einer "Schlägerei mit mehreren Personen" in Ueckermünde in der Nähe der sogenannten Skaterbahn gerufen. Vor Ort trafen die Beamten auf etwa 50 bis 60 deutsche sowie syrische Personen.

Vier Jugendliche gaben zu, an einer Auseinandersetzung beteiligt gewesen zu sein. Ausgangspunkt war wohl der Streit zwischen einem 16-jährigen Ueckermünder und einem 14-jährigen syrischer Jugendlichen, der zuvor ein Mädchen mehrfach beleidigt haben soll. Am Abend trafen beide – jeweils in Begleitung – zufällig aufeinander.

Ohrfeigen und Schubsen

Nach einem Wortgefecht wurden beide Parteien handgreiflich. Die beiden 16- und 19-jährigen Ueckermünder schubsten und ohrfeigten dabei laut Polizei die beiden 14- und 16-jährigen syrischen Jugendliche. Ein weiterer 15-jähriger Ueckermünder ging dazwischen, beendete die Auseinandersetzung und rief die Polizei.

Die Polizei sprach allen Anwesenden Platzverweise aus, verletzt wurde niemand. Gegen die beiden Ueckermünder wurde Strafanzeige wegen des Verdachtes der einfachen Körperverletzung gestellt.

Am Sonntag war es auch in Schwerin zu verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen gekommen. In der Anne-Frank-Straße stellten die eingesetzten Polizisten fünf Jugendliche syrischer Nationalität sowie mehrere jugendliche Anwohner fest. Zu einer strafbaren Handlung kam es zwar nicht, jedoch konnten die Beamten einige Hintergründe ermitteln. So sollen die angetroffenen Jugendlichen am Vorabend drei jugendliche Mädchen auf einer Geburtstagsfeier unsittlich am Gesäß berührt haben. Hierdurch soll es anschließend zu einer Rangelei zwischen den Geburtstagsgästen und den jugendlichen Syrern gekommen sein. Die Polizei wurde jedoch weder über die beleidigende Tathandlung noch über die körperliche Auseinandersetzung informiert.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung