Selbstentzündung:

Kinder bemerken brennende Wiese

Aufmerksame Kinder haben in Ueckermünde womöglich Schlimmeres verhindert: Sie bemerkten, dass eine Wiese in Flammen stand, und reagierten goldrichtig.

Die Kinder bemerkten das Feuer und sahen anschließend bei den Löscharbeiten zu.
Christopher Niemann Die Kinder bemerkten das Feuer und sahen anschließend bei den Löscharbeiten zu.

Spielende Kinder in Ueckermünde haben am Sonnabend in Ueckermünde womöglich Schlimmeres verhindert: Sie bemerkten, dass eine Fläche auf einer Wiese an der Kamigstraße in Flammen stand und wählten den Notruf.

Auf diese Weise konnte die Feuerwehr schnell anrücken und mit Löscharbeiten auf der Wiese beginnen. Wie die Polizei mitteilte, standen dort circa 100 Quadratmeter frisch gemähtes Heu in Flammen. Dieses hatte sich durch sogenanntes Vergasen offenbar selbst entzündet.

Die Feuerwehren aus Ueckermünde und Bellin rückten mit mehreren Fahrzeugen und insgesamt 17 Kameraden zum Einsatz an. Lange dauerte es nicht, dann war das Feuer gelöscht und die Gefahr gebannt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung