Auf schmalen Gleisen:

Kleine Bahn lockt zu romantischen Ausflügen

Wer Schmalspurloks sehen will, ist in Schwichtenberg genau richtig. Eisenbahnfreunde können sogar einen Ausflug auf dem Gleis unternehmen. Am 14. und 15. September gibt es dann sogar was ganz Besonderes.

Wer sich für große und kleine Eisenbahnen interessiert, für den dürfte sich ein Ausflug nach Schwichtenberg lohnen. Denn dort hat die Mecklenburgisch-Pommersche Schmalspurbahn (MPSB) ihr Lokdepot. Besucher können dort nicht nur die Schmalspurloks und -waggons bewundern, sondern auch auf schmalem Gleis einen Ausflug unternehmen. Mit von der Partei ist dann zumeist Olaf Kleinau. Er ist Lokführer, aber auch Vize-Vorsitzender des Vereins MPSB-Freunde e.V. "Wir fahren noch bis zum 3. Oktober jeweils sonnabends und sonntags von 14 bis 17 Uhr, immer zur vollen Stunde, bis zum 4. September aber auch mittwochs, dann geht es um 13.30 Uhr los", sagt Olaf Kleinau.

Eisenbahnfreunde können sich zudem jetzt schon den 14. und den 15. September vormerken, denn dann findet in Schwichtenberg wieder das Kartoffelfest statt, und außerdem stehen an diesem Wochenende die "Dampftage mit der Schmalspurbahn" auf dem Programm. An den beiden Tagen soll keine Diesel-, sondern eine Dampflok auf der etwa 2,5 Kilometer langen Strecke zwischen dem Bahnhof in Schwichtenberg und der Endhaltestelle Uhlenhorst zum Einsatz kommen. Bei entstprechendem Besucherinteresse wird das kleine Dampfross dann sogar jede halbe Stunde fahren, sagt Lokführer Olaf Kleinau.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung