:

Leser von heute bauen Brücken von morgen

Zeitung kann man lesen, das wissen nicht nur die Schüler des Sonderpädagogisches Förderzentrums Torgelow. Doch damit kann man noch viel mehr, erklären ...

Amerikanische Brücken hatten sich die Schülerinnen und Schüler als Vorbilder ausgesucht und dann ging es los. Es wurde fleißig mit Zeitungspapier und Kleber gebastelt, bis diese schönen Modelle fertig waren.  FOTOS: K. Müller

Zeitung kann man lesen, das wissen nicht nur die Schüler des Sonderpädagogisches Förderzentrums Torgelow. Doch damit kann man noch viel mehr, erklären die Jungen und Mädchen. Und wie das aussieht, zeigen sie derzeit in ihrer Schule. Denn die vergangenen Wochen und Monate haben die Schüler zusammen mit dem Nordkurier-Projekt ZiSch (Zeitung in der Schule) wahre Brückenkunstwerke geschaffen. Die achten Klassen von Cornelia Meiburg und Katrin Dörndörfer haben nach den Februarferien mit dem Brücken-Projekt begonnen und sich in verschiedenen Kategorien beworben: die schönste, längste und stärkste Brücke. Und beim Zeitungsfrühstück mit dem Nordkurier wurden die besten Brücken jetzt ermittelt. Katja Voigt und Manuela Wandel vom Nordkurier aus Neubrandenburg saßen mit in der Jury und waren sichtlich verblüfft über die große Vielfalt und die liebevolle Detailarbeit. Aber auch die Schüler untereinander waren erstaunt, was alles mit Zeitung, Kleber und ein bisschen Farbe entstehen kann.

 

Nico Rennecke (14) und Martin Meyer (13) hatten beim Wettbewerb „schönste Brücke“ die Nase vorn und den ersten Platz abgeräumt. Für alle Gewinner gab es neben einer glänzenden Medaille auch ein Geschenk vom Nordkurier. Und das hatten sich die Jugendlichen verdient. „Es war ganz schöne Fummelarbeit, denn wir haben nur mit Papier und Klebern gearbeitet. Lediglich für die Brückenseile durften wir eine Schnur benutzen“, erklären Nico und Martin. Als Vorbild dienten den Schülern Brücken aus Amerika, die hatten sie sich selbst im Internet gesucht und als Bild ausgedruckt.

 

Doch einige Brücken mussten nicht schön sein. Die stärksten Brücken hatten Kevin Heth, Sarah Leppin und Justin Lindhorst gebaut. Alle drei Papier-Brücken hielten 15 Kilogramm stand. Die längste Brücke mit 2,30 Metern hatten Danny Boesel, Louis Hüllsiepen und Christian Behrend gebaut.