Gluck-Rekord vom Herrentag:

Mittags mit 2,68 Promille auf dem Rad

Die Polizei kennt ihre Pappenheimer, und auch am Herrentag gilt die gleiche Promillegrenze wie an den übrigen 364 Tagen. Deshalb wurde tüchtig kontrolliert.

Auch (oder gerade!) am Herrentag ließ die Polizei tüchtig pusten.
Uli Deck Auch (oder gerade!) am Herrentag ließ die Polizei tüchtig pusten.

Das war der Herrentagsrekord in Vorpommern: 2,68 Promille. Die hatte um 14.25 Uhr ein 27-jähriger Fahrradfahrer, er war auf dem Radweg von Meiersberg in Richtung Ueckermünde unterwegs. Kurz hinter dem Ortsausgang Meiersberg stürzte er mit seinem Rad und zog sich dabei Schürfwunden zu. Der Radfahrer wurde auf Grund seiner Verletzungen sowie seines Alkoholisierungsgrades in das Klinikum Ueckermünde gebracht. Dort erfolgte auch der Alkoholtest mit dem rekordverdächtigen Wert, der auch Auswirkungen auf den Führerschein aht. Der ist nämlich auch weg, wenn man so eine Promille-Tour "nur" mit dem Fahrrad macht.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung