Schutzzaun angekokelt:

Neue Zündel-Attacke gegen Ringer

Die Torgelower SAV-Ringer kommen einfach nicht zur Ruhe. Erneut kam es zu einem Brandanschlag gegen den Verein, der dritte innerhalb weniger Wochen. Diesmal wurde ein Schutzzaun angekokelt. Trainer Uwe Bremer kann sich die Hartnäckigkeit der Brandstifter nicht erklären.

Der Lamellenzaun, der das Vereinsgelände der Ringer des SAV Torgelow vom Grundstück des Trainers Uwe Bremer trennt, wurde angezündet.
privat Der Lamellenzaun, der das Vereinsgelände der Ringer des SAV Torgelow vom Grundstück des Trainers Uwe Bremer trennt, wurde angezündet.

Torgelow. Richtig sauer ist Trainer Uwe Bremer von den SAV-Ringern in Torgelow: Schon wieder wurden Flammen entdeckt, die sich gegen den Verein richten. Auch dieses Mal hatten die Ringer Glück, denn Feuer wurde schnell gesehen und gelöscht. Der Brand war in der Nacht von Freitag zu Sonnabend gegen 1.50 Uhr in der Nacht entfacht worden. Die Brandstifter hatten Kohleanzünder in den Sichtschutzzaun gesteckt und angezündet. Da es dunkel war, wurden die Flammen zum Glück schon von weitem gesehen und konnten schnell gelöscht werden. Größerer Schaden wurde so verhindert, jetzt ermittelt die Polizei.

Aber wer macht so etwas? Diese Frage kann sich der SAV-Trainer nicht beantworten. Mittlerweile gibt es schon eine ganze Serie von Vandalismus und Brandanschlägen. Begonnen hatte alles vor einigen Wochen mit dem Zerstechen von Autoreifen. Am zurückliegenden Wochenende wurden in der Nacht die Reifen des Vereinsbusses angezündet. Dieser stand in einem Carport der Familie Bremer. Der Carport besteht aus Holz und hätte schnell in Flammen geraten können. Nur wenige Stunden später stand das Privatauto des Trainers in Flammen. Sie waren schon über einen Meter hoch, als sie entdeckt wurden.

Zusammenhang mit Asylbewerbern?

Nun erneut ein Feuer. Ein Dummer-Jungen-Streich kann es nach Ansicht von Uwe Bremer nicht sein. Aber wer hat etwas gegen den Verein? Hängt es wirklich, so eine kuriserende Vermutung, mit den Asylbewerbern zusammen? Die SAV-Ringer möchten die neuen Mitbürger in das Sportleben einbeziehen, wenn das Interesse besteht. Soll das nun mit den hinterhältigen Anschlägen unterbunden werden?

Uwe Bremer hofft, dass Zeugen etwas gesehen haben. Entmutigen lassen wollen sich die Sportler jedenfalls nicht. Die Telefonnummer des Polizeireviers Ueckermünde für Hinweise aller Art: 039771-820

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung