Wirtschaft:

Nun macht auch noch die Bank-Filiale dicht

Die Volksbank-Raiffeisenbank Greifswald ist auf der Suche nach Spar-Potenzialen fündig geworden. Bankkunden in Eggesin wird das nicht freuen, sie verlieren ihre Filiale in der Stadt.

Die Raiffeisenbank-Filiale in Eggesin wird zum 31.März geschlossen.
Thomas Krause Die Raiffeisenbank-Filiale in Eggesin wird zum 31.März geschlossen.

Ziehen sich die Geldinstitute in der Region nach und nach aus der Fläche zurück? Es sieht ganz danach aus. Anfang 2015 zog sich die Volksbank-Raiffeisenbank Greifswald aus Ferdinandshof zurück, seit diesem Jahr ist die Sparkassen-Filiale in Ueckermünde Ost dicht, und nun schließt die nächste Zweigstelle.

Die Volksbank-Raiffeisenbank gibt ihre Filiale in der Ueckermünder Straße in Eggesin auf; Schließungstermin ist der 31. März. Es sei nicht schön für eine Genossenschaftsbank, so einen Schritt zu gehen, doch es sei letztlich keine andere Entscheidung möglich gewesen. Dieses Filialnetz sei auf Dauer nicht zu halten, sagte Michael Hietkamp, Vorstandsmitglied bei der Volksbank Raiffeisenbank. „Eggesin war im Bereich Ueckermünde schon immer mit Abstand die kleinste Filiale. Sie liegt genau zwischen Ueckermünde und Torgelow, und das hat sich am Ende einfach nicht mehr gerechnet“, erklärte Hietkamp.

Geld-und Kontoauszugsdrucker würden aber weiterhin in Eggesin – wie in Ferdinandshof auch – nutzbar sein, nur Überweisungen oder persönliche Beratungen können künftig dort nicht mehr vorgenommen werden. Kunden müssen nun entweder nach Torgelow oder Ueckermünde fahren, um Geldgeschäfte direkt in der Bank zu erledigen.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung