Mitten im Ort abgehackt:

Oh, Tannenklau!

Schöne Bescherung: Diebe haben genau vor Heiligabend die Silbertanne vor der Gaststätte Lindenhof in Liepgarten abgehackt.

Christin Zeh und Max Koch aus Liepgarten sind fassungslos. Die Silberfichte vor der Gaststätte Lindenhof wurde in der Nacht zu Heiligabend einfach geklaut.
K. Moeller Christin Zeh und Max Koch aus Liepgarten sind fassungslos. Die Silberfichte vor der Gaststätte Lindenhof wurde in der Nacht zu Heiligabend einfach geklaut.

Heiligabend, zehn Uhr. Christine Zeh will pünktlich die Gaststätte „Lindenhof“ öffnen. Doch plötzlich durchfährt sie ein gewaltiger Schreck. Als sie das Grundstück der Gaststätte betritt, merkt sie, dass etwas anders ist. Und sie sieht auch gleich was. Die etwa fünf Meter hohe Silbertanne, die direkt an der Straße steht, gibt es nicht mehr. Über dem zweiten Kranz wurde sie abgeschnitten. „Das ist natürlich richtig dreist“, sagt die Frau. Sie ist durch ihren Beruf schon viel gewöhnt, aber das übersteigt alle bisherigen Erfahrungen. Wie kann man mitten im Dorf einfach einen Tannenbaum klauen, fragt sie sich immer wieder. Auch ihr Lebensgefährte Max Koch ist sprachlos über diese Tat. „Ich glaube das einfach nicht“, so sein Kommentar. Beide waren erst mal platt. Dann machten sie sich aber wieder locker. Bringt ja nichts. „Nun können wir wieder lachen“, meinen beide übereinstimmend. Doch diese Tat hat ihnen schon zu denken gegeben.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung