Mitmach-Aktion:

Sandburgenbauer! Jetzt seid ihr gefragt

Mit strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen sorgt der Sommer nun wieder für volle Strände und gute Laune. Doch nur in der Sonne brutzeln ist auch öde. Deshalb ruft der Nordkurier zum großen Sandburgen-Wettbewerb auf. Tolle Preise winken.

Wer baut sie, die schönste Sandburg am Haff-Strand? Der Wettbewerb endet am 30. August. Den Teilnehmern winken tolle Preise.
Steffen Kugler/dpa-Archiv Wer baut sie, die schönste Sandburg am Haff-Strand? Der Wettbewerb endet am 30. August. Den Teilnehmern winken tolle Preise.

Auf die Schaufel, fertig, los! Für Kinder gibt es wohl kaum ein schöneres Vergnügen als in Ueckermünde Kleckerburgen am Strand zu bauen. Da ist es dann ganz egal, ob es das blaue Mittelmeer oder doch das etwas kühle Haff ist. Strand ist eben Strand. Doch Strandburg ist eben nicht gleich Strandburg. Da gibt es kleine, feine Burgen mit viel Muschelschmuck. Doch es gibt auch die Mega-Burgen, deren Türme schon ab und an mal die Sicht auf das Wasser versperren. Den Baumeistern sind da ja keine Grenzen gesetzt.

Bis Ende August suchen wir die schönste Sandburg am Haffstrand. Und die Baumeister können sich nicht nur über ein Lob in der Zeitung freuen, sondern auch über ein Geschenk. Denn das Ueckermünder Sporthaus Weber sponsert einen Wasserball für den Sieger und vom Nordkurier gibt es ein Überraschungspaket. Bis zum 30. August können Fotos von den Sandburgen und ihren jeweiligen Erbauern geschickt werden. Eine Jury wird dann am Ende die drei schönsten Sandburgen küren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle Teilnehmer werden regelmäßig auf der Nordkurier-Internetseite veröffentlicht.

Die Fotos mit Namen und Adresse gehen an red-ueckermuende@nordkurier.de oder per Post an die Adresse: Haff-Zeitung, Ueckerstraße 66, 17373 Ueckermünde – Stichwort: Sandburgen.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!