Irrer Wettkampf:

Schlaffe Muckis bei den Promis

Beim Bus-Pulling gibt es keine Gefangenen! In Torgelow fand jetzt wieder dieses spezielle Tauziehen statt.

Raubritter Hase und Bürgermeister Ralf Gottschalk führten das Team der Prominenten an.
Thomas Krause Raubritter Hase und Bürgermeister Ralf Gottschalk führten das Team der Prominenten an.

Bürgermeister Ralf Gottschalk hatte sofort die Vermutung, dass da etwas nicht stimmen könne. 23,6 Sekunden – so langsam kann sein Team doch nicht gewesen sein. „Da hat jemand auf der Bremse gestanden!“, mutmaßte der Torgelower Rathauschef schmunzelnd.

Nein, es ging alles mit rechten Dingen zu beim diesjährigen Bus-Pulling, das die Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Greifswald bereits zum neunten Mal im Rahmen der Torgelower Wirtschaftsmesse ausgetragen hatte. Insgesamt zwölf Mannschaften stellten sich diesmal der Aufgabe, einen zwölf Tonnen schweren Bus per Muskelkraft an einem Seil zu ziehen.

Am Lenkrad des Busse saß in diesem Jahr Hans-Jürgen Kraut, und der Mann von der VVG versicherte mit einem breitem Grinsen, dass er die Bremse nicht betätigt habe. Was der lustige Busfahrer nicht sagte, aber alle Zuschauer sahen: Dem Prominenten-Team um Bürgermeister Ralf Gottschalk, in dem auch die Landtagsabgeordneten Patrick Dahlemann, Beate Schlupp und Mignon Schwenke sowie Amtsvorsteher Gerd Hamm vereint waren, fehlten die nötigen Muckis, um ganz vorn mitmischen zu können.

Der Sieg beim Bus-Pulling ging in diesem Jahr an das Berseker-Team, hinter dem sich die Männer eines Torgelower Kraftsportvereins verbargen. Bestes Damen-Team war wie vor zwölf Monaten die Jatznicker Feuerwehr, die die beste Zeit hinlegte.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung