Brandstiftung?:

Schon wieder brennt's in Ueckermünde

Schwere Schäden bei einem Brand in der Ueckerstraße. Die Brandursache ist unklar. Doch es gibt Vermutungen.

Der Wohnwagen brannte bis auf sein Grundgerüst aus.
Christopher Niemann Der Wohnwagen brannte bis auf sein Grundgerüst aus.

Ein Wohnwagen ist am Mittwochmorgen in der Ueckerstraße durch einen Brand völlig zerstört worden. Das Feuer griff auf drei umstehende Fahrzeuge und ein Mehrfamilienhaus über. Dabei entstanden Lack- und Motorschäden an den Autos. Zudem wurde die Dämmung des Hauses beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt rund 50 000 Euro.

Da der Caravan zuletzt vor einem Jahr benutzt wurde, schließt die Polizei einen technischen Grund als Brandursache aus. Zur Klärung des Falles setzt die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg nun einen Brandursachenermittler ein.

Trotzdem lassen die ersten Ermittlungsergebnisse Polizeiangaben zufolge den Schluss zu, dass kein Zusammenhang zu der früheren Brandserie in Ueckermünde besteht. Die Feuerwehr Ueckermünde war mit drei Fahrzeugen im Einsatz.