Alarm auf der Uecker:

Schülergruppe aus Seenot gerettet

Diesen Ausflug hatten sich die Jugendlichen sicher anders vorgestellt. Mit einem selbst gebauten Katamaran drohten die Schüler aufs offene Haff zu treiben.

Am Dienstag mussten die Seenotretter Schülern in Ueckermünde helfen.
Bernd Wüstneck Am Dienstag mussten die Seenotretter Schülern in Ueckermünde helfen.

Helfer haben in Ueckermünde fünf paddelnde Schüler und eine Lehrerin aus Seenot gerettet. Mit einem selbst gebauten Katamaran waren die 10- bis 14-Jährigen am Dienstag an der Mündung der Uecker im Kreis Vorpommern-Greifswald in Gefahr geraten, wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger in Bremen mitteilte.

Die Gruppe drohte bei Windgeschwindigkeiten um 60 Kilometer pro Stunde auf das offene Haff hinauszutreiben und habe sich nicht mehr selbst helfen können. Ein Mitglied eines Seenotrettungskreuzers bemerkte die Gruppe durch Zufall. Kurzerhand startete er mit einem Helfer das Schiff und zog die Gruppe in sichere Gewässer.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!