Fahrradflucht nach Handtaschenraub:

Sind die Reifen zu dick, ist der Dieb nicht weit

Da verliert ein 40-jähriger polizeibekannter Mann sein letztes Geld und bestiehlt sofort eine Frau, der er darüber hinaus noch brutal gegen das Schienbein tritt. Zum Glück flüchtete er mit einem sehr auffälligen Fahrrad.

Dank der dicken Fahrradreifen konnte die Polizei den 40-jährigen Dieb schnell fassen.
Friso Gentsch Dank der dicken Fahrradreifen konnte die Polizei den 40-jährigen Dieb schnell fassen.

Das ist schon ziemlich dreist – am hellichten Tage eine Frau vor dem Torgelower Sky-Markt zu beklauen und ihr die Handtasche zu entreißen und dann noch zuzutreten. Zum Glück gab es für diesen frechen Raub am Mittwoch einen Augenzeugen, und zum Glück hat der dreiste Dieb bei seinem Raubtour ein Fahrrad mit auffällig breiten Reifen benutzt, sodass der in Jatznick wohnhafte 40-Jährige sich nicht lange an seiner Beute erfreuen konnte. Ein Zeuge hatte unmittelbar nach dem Raub die Polizei informiert und eine gute Personenbeschreibung des Täters abgeliefert, der in Richtung Drögeheide geflüchtet war.

Geld war schon ausgegeben

Diese Hinweise erweisen sich als sehr hilfreich, teilte Polizeisprecher Axel Falkenberg mit. Die Polizei fand nicht nur die gestohlene und dann entleerte rote Handtasche auf einem Sperrmüllhaufen, sondern stellte auch den Täter 90 Minuten später im Stadtgebiet.

Zwar war die geraubte Bankkarte der Bestohlenen noch da, aber 75 der 125 erbeuteten Euro hatte der Mann zu diesem Zeitpunkt bereits ausgegeben.

In einer ersten Vernehmung sagte der Beschuldigte, dass er am Dienstag sein letztes Bargeld in Höhe von 50 Euro verloren hatte und nun „neue Kohle“ zu brauchte.

Wie es hieß, ist der Jatznicker der Polizei bereits bekannt, und zwar aus zwei Fällen – einmal ging es da um Sachbeschädigung, im anderen Fall um Diebstahl.

Die 56-jährige Torgelowerin, der er die Handtasche entwendet hatte, stand auch einige Stunden nach dem Überfall noch unter Schock. Durch den Fußtritt des Räubers hat sie einen Bluterguss am Bein erlitten. 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung