Haff-Girl-Kandidatin mit Video:

Sternentänzerin Gina ist heiß auf den Titel

Gina Kadow hat der Ehrgeiz gepackt. Schon im vergangenen Jahr gehörte die 21-Jährige zu den Haff-Girl-Kandidatinnen. Sie schrammte knapp an einem Medaillenplatz vorbei. Kann die Studentin unsere Leser diesmal überzeugen?

Haff-Girl-Kandidatin Nummer 2: Gina Kadow.
Silvio Wolff Haff-Girl-Kandidatin Nummer 2: Gina Kadow.

Für Gina Kadow geht’s in die zweite Runde. In Sachen Foto-Shooting ist die Ueckermünderin also schon ein alter Hase. Oder doch nicht? „Ich bin zwar weniger aufgeregt als beim ersten Mal, aber ganz kann man die Nervosität doch nicht wegdrücken“, gesteht die Jura-Studentin.

Nervös war die 21-Jährige gleich im doppelten Sinne. Wir trafen Gina in Kuhlmorgen, einem kleinen verschlafenen Ort im Wald zwischen Torgelow und Pasewalk. Eine Gruppe junger Leute hatte die Lichtung kurzerhand in eine Tanzfläche verwandelt.

Eine große Bühne zog die Aufmerksamkeit auf sich. Das Gelände schmückten rund 1000 Pappsterne. Alle von Gina selbst ausgeschnitten. Warum? Ihr Freund Erik Schwiderski organisierte das erste Sternentänzer-Open-Air in Kuhlmorgen und seine Liebste war die Deko-Fee – eine ziemlich gute, wie wir fanden.

Gina tanzt gerne - und zeichnet Comics

Wenn die hübsche Gina nicht gerade die Bänke in den Hörsälen Greifswalds drückt und in Bibliotheken über Jura-Büchern schwitzt, tanzt sie am liebsten zu Techno-Musik. Wenn’s sein muss, die ganze Nacht. So lange, bis die Füße wehtun. „Das ist der perfekte Ausgleich zu meinem Studium“, sagt die Ueckermünderin.

Sucht Gina ein Mittel gegen die anstrengende Paukerei, greift sie auch gern mal zu ihren Buntstiften. Unsere Haff-Girl-Kandidatin zeichnet furchtbar gern. „Am liebsten Comics“, verrät die 21-Jährige.

In der Kunst sieht Gina ihre Zukunft allerdings nicht. Es bleibt ein schönes Hobby. Ihr größter Traum: „Dass ich mein Jura-Studium schaffe.“ Im Oktober beginnt für die Ueckermünderin das fünfte Semester. Ein paar davon hat Gina also noch vor sich.

Videos aller Kandidatinnen

Neu in diesem Jahr: Videos unserer Haff-Girl-Kandidatinnen. So haben die jungen Frauen die Chance, selbst etwas über sich zu erzählen. Unseren Lesern – denn sie entscheiden gemeinsam mit einer Jury darüber, wer 2015 das Rennen macht – wird es so sicher noch schwerer fallen, sich am Schluss für eines der Mädchen zu entscheiden.

Aber so ist das leider, am Ende kann es nur eine Gewinnerin geben. Schauen Sie sich auf der Nordkurier-Internetseite an, was Ihnen unsere zweite Kandidatin zu erzählen hat. Wir versprechen: Es lohnt sich!

Viel Spaß mit Gina Kadows kleinem persönlichen Video! Gedreht haben wir es in Kuhlmorgen kurz vor dem großen Sternentänzer Open-Air.

Wer noch mitmachen möchte, kann sich per Email bewerben: haffgirl@nordkurier.de

 

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung