Zwei Brandeinsätze innerhalb weniger Stunden:

Torgelows Feuerwehr unter Dauerstress

Zwei Brände innerhalb weniger Stunden in Torgelow: Die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr hatten jede Menge zu tun. Im Flur der Sozialstation brannte ein Kinderwagen, in der Kopernikusstraße stachen Flammen aus einem Container. Es waren die Einsätze Nummer vier und fünf - innerhalb von knapp 24 Stunden.

In der Kopernikusstraße brannte Altpapier in einem Container.
Christopher Niemann In der Kopernikusstraße brannte Altpapier in einem Container.

In Torgelow mussten die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr innerhalb von knapp 24 Stunden zum mittlerweile fünften Brandeinsatz. Am frühen Dienstagmorgen gegen 4.25 Uhr spielten sich in der Straße Am Bahnhof dramatische Szenen ab. Im Flur der Sozialstation brannte ein Kinderwagen lichterloh.

Bewohner nahmen die starke Rauchentwicklung wahr und riefen sofort Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Die Feuerwehrleute evakuierten sieben Personen aus ihren jeweiligen Wohnungen. Laut Aussage des Notarztes wurde niemand verletzt.

Bewohner wurden in Notunterkünfte gebracht

Den Brand hatten Einsatzkräfte binnen weniger Minuten gelöscht. Die evakuierten Mieter des Hauses sind vorübergehend in Notunterkünften untergebracht worden.

Die Schadenshöhe ist unbekannt, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bereits Montagabend mussten die Kameraden ebenfalls in Torgelow ausrücken. In der Kopernikusstraße brannte Altpapier im Inneren eines Containers. Der Brand war schnell gelöscht. Im Einsatz befanden sich 15 Kameraden mit 3 Einsatzwagen. Dies war der zweite Containerbrand innerhalb weniger Tage.

 

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung