Fördergelder blieben aus:

Überweisungs-Panne: Bauern in MV fehlen 25 Millionen Euro

Blamage für Umweltminister Till Backhaus (SPD): Sein Ministerium hat 25 Millionen Euro Fördergeld an die Bauern im Land nicht rechtzeitig überwiesen - und sie vorher nicht einmal gewarnt. Backhaus' Erklärung für die Panne lässt einige Fragen offen.  

Auf Landesagrarminister Till Backhaus (SPD) dürften die Bauern in Mecklenburg-Vorpommern derzeit nicht gut zu sprechen sein.
Bernd Wüstneck Auf Landesagrarminister Till Backhaus (SPD) dürften die Bauern in Mecklenburg-Vorpommern derzeit nicht gut zu sprechen sein.

Ausgerechnet in Zeiten der Milchkrise schlägt den Bauern in Mecklenburg-Vorpommern das eigene Landwirtschaftsministerium ins Kontor: Wie der Bauernverband am Donnerstag in Neubrandenburg mitteilte, hat das Schweriner Ministerium von Till Backhaus (SPD) Fördergelder in Höhe von 25 Millionen Euro nicht rechtzeitig überwiesen.

Dabei wäre die Zahlung bis zum 30. Juni gesetzlich vorgeschrieben, betonte Bauernpräsident Detlef Kurreck: "Kommt es zu einer Verzögerung, hätten die Landwirte zumindest rechtzeitig informiert werden müssen."

Geförderte Leistungen bereits erbracht

Der Verband betonte, die Leistungen, die mit dem Geld gefördert würden, seien von den Landwirten schon 2015 erbracht und von ihnen vorfinanziert worden.

Agrarminister Till Backhaus (SPD) räumte Verzögerungen bei der Auszahlung ein und begründete sie mit technischen Problemen. Aufgrund von Vorgaben durch die EU erfolge seit 2015 eine Komplettumstellung des Verwaltungssystems für Agraranträge. Die Anträge sollen künftig vollständig digital abgewickelt werden. Auch im Nachbarbundesland Brandenburg und weiteren Bundesländern gibt es ähnliche Probleme mit der Auszahlung.

Backhaus sagte, er bedaure die Verzögerungen persönlich sehr: "Auch ich habe großes Interesse daran, dass das Geld – gerade in Zeiten der Krise – schnell dort ankommt, wo es gebraucht wird – auf den Höfen. Daran arbeiten ich und mein Ressort mit Hochdruck."

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung