:

Unser Haff-Girl träumt von der weiten Welt

Hanka Piesche ist unsere Königin des Sommers. Doch die junge Frau hat kaum noch Gedanken für den Sommer. Am Gymnasium in Ueckermünde paukt sie, um einmal weltweit in Beruf und Leben bestehen zu können.

Hanka träumt vom anderen Ende der Welt. Nach dem Abitur ein Jahr Neuseeland oder Australien, darauf arbeitet die junge Ferdinandshoferin hin.
Uta Bilaczewski Hanka träumt vom anderen Ende der Welt. Nach dem Abitur ein Jahr Neuseeland oder Australien, darauf arbeitet die junge Ferdinandshoferin hin.

Die Vorpommern hüllen sich in Winterjacken; Nebelschwaden trüben die Sicht, und die Boote haben die Häfen längst verlassen. Doch Hanka Piesche, das Haff-Girl 2014, hat momentan absolut keine Zeit, dem Sommer nachzutrauern. Sie muss sich um die Schule kümmern. Schließlich steckt die Abiturientin mitten in wichtigen Klausuren. Nach ihren Abschlussprüfungen im nächsten Jahr treiben sie dann Studium oder Ausbildung in die weite Welt hinaus.

Australien und Neuseeland locken

Und für Hanka Piesche kann die Welt momentan nicht groß genug sein. Sie träumt in der dunklen Jahreszeit vom anderen Ende der Erde. Von Australien oder Neuseeland. Denn dort will sie nach der Schule unbedingt hin. Bis es soweit ist, werden allerdings noch viele Monate ins Land streichen. Solange muss sich Hanka mit den tollen Fotos ihrer Schwester zufrieden geben. Denn ihr Freund und sie sind vor drei Wochen in Neuseeland gelandet. „Ich bin neidisch und vermisse meine Schwester total“, muss Hanka zugeben.

Ihre extreme Reiselust treibt die Schülerin um und hat sie sogar ihre Berufswahl überdenken lassen. „Ich will international arbeiten. Die Welt kennenlernen.“ Welche Ausbildung ihr das ermöglicht, weiß Hanka noch nicht genau. Aber die 17-Jährige ist zielstrebig. Und sie ist mutig. So plant sie ihren einjährigen Trip nach Australien oder Neuseeland allein. Ist sie doch auf der Suche nach den großen Abenteuern dieser Welt.