Feuer im Sportlerheim Hammer:

Verdacht auf Brandstiftung bestätigt sich

Irgendjemand hat in einem Mehrzweckgebäude in Hammer ein Feuer gelegt. Wer, ist noch völlig unklar. Für die betroffenen Sportvereine gibt es "Erste Hilfe".

Das Feuer, das Ende vergangener Woche  das  Mehrzweckgebäude auf dem Sportplatz Hammer zerstört hat,  ist vorsätzlich gelegt worden. Das haben Untersuchungen des Brandursachenermittlers und der Staasanwaltschaft ergeben. Foto: Lutz Storbeck
Lutz Storbeck Das Feuer, das Ende vergangener Woche  das  Mehrzweckgebäude auf dem Sportplatz Hammer zerstört hat,  ist vorsätzlich gelegt worden.

Was zunächst nur als Verdacht geäußert wurde, hat sich jetzt bestätigt: das Feuer im Mehrzweckgebäude auf dem Sportplatz in Hammer ist von einem Brandstifter gelegt worden. Untersuchungen sowohl eines Brandursachenermittlers als auch der Staatsanwaltschaft haben dies bestätigt, sagte Hammmers Bürgermeisterin Petra Mädle gestern. Einen Verdacht, wer das Feuer gelegt haben könnte, gibt es laut Bürgermeisterin allerdings zurzeit noch nicht. Bei dem Feuer in der Nacht zum Freitag vergangener Woche war ein Sachschaden in Höhe von etwa 20 000 Euro entstanden. Trotz des Unglückes konnte die Bürgermeisterin aber auch Positives vermelden: nach dem Brand hat es etliche Spenden gegeben, die am kommenden Freitag an die betroffenen Sportvereine übergeben werden sollen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung