Vorfahrt genommen:

Vollsperrung nach Unfall

Vollsperrung in Liepgarten – Polizei und Rettungsdienst im Einsatz. Was ist da bloß passiert?  

Der Schaden an beiden Autos beträgt laut Polizei 10 000 Euro.
Christopher Niemann Der Schaden an beiden Autos beträgt laut Polizei 10 000 Euro.

Eine heftige Kollision zwischen zwei Pkw hielt am Samstag die Polizei und den Rettungsdienst in Liepgarten in Trab: Laut Angaben des Neubrandenburger Polizeipräsidiums war ein 51-jähriger BMW-Fahrer aus der Mühlenfeldstraße in Richtung Ueckermünder Straße unterwegs. „An der Einmündung zur Ueckermünder Straße missachtete der Mann die Vorfahrt“, so Dietmar Dorst von der Polizei. Der 51-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit einem weißen Ford zusammen. Der Notarzt versorgte den BMW-Fahrer und dessen Beifahrer. Beide Personen kamen mit einem Schock in die Klinik. Der 56-jährige Mann, der am Steuer des anderen Pkw saß, zog sich keinerlei Verletzungen zu.

Beamte des Ueckermünder Polizeireviers sicherten die Unfallstelle ab und vernahmen Pkw-Fahrer und Zeugen. Die Kreisstraße 12 musste daher für gut eine halbe Stunde voll gesperrt werden. Danach wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung