:

Was machen denn die vielen Polizisten da?

Wer in den vergangenen Tagen mit dem Auto am Ueckermünder Busbahnhof vorbeifuhr, musste damit rechnen, von der Polizei kontrolliert zu werden. Was hatte die im Sinn?

Großkontrolle der Polizei am Mittwochabend auf dem Busbahnhof in Ueckermünde.
Christopher Niemann Großkontrolle der Polizei am Mittwochabend auf dem Busbahnhof in Ueckermünde.

Große Verkehrskontrolle der Polizei am Mittwochabend in Ueckermünde: Bereits den dritten Tag in Folge kontrollierten Polizisten der Landespolizei fast alle Fahrzeuge, die sich auch nur Ansatzweise dem Busbahnhof in der Ueckerstraße näherten. Im Fokus stand die so genannte Transitkriminalität, also zum Beispiel der Schmuggel gestohlener Autos und Sachwerte über die Grenze hinweg. Die uniformierten und zivilen Polizisten überprüften bei den Autofahrern den Fahrzeugschein und die Gültigkeit des Führerscheins. Einen Blick in die Kofferräume der Autos warfen die Beamten dann auch noch. Schmuggler oder Diebe konnten die Beamten allerdings nicht feststellen.

Wie eine Polizistin mitteilte, blieben Erfolge, wie bei den Kontrollen im Mai und Oktober 2014 bisher aus. Mit mehreren Einsatzkräften war die Landesbereitschaftspolizei in Ueckermünde und im Amtsbereich Stettiner Haff für mehrere Stunden vor Ort im Einsatz. Im Kampf gegen grenzüberschreitende Diebeshandlungen arbeiten die Behörden von Landes- und Bundespolizei sowie Zoll seit einigen Jahren sehr gut zusammen, hieß es.