Mysteriöses Flugobjekt überm Haff:

Das ist doch nicht etwa ein Ufo?

Was – unbekannte Flugobjekte über Vorpommern? Man ist geneigt zu schmunzeln. Was aber, wenn ein seriöser Mann von diesen Beobachtungen erzählt? Zumal auch aus Bremen ernsthafte Meldungen über ein solches Phänomen kommen.

Ein UFO überm Haff?
Montage: Nordkurier Ein UFO überm Haff?

Nun also auch über Ueckermünde. Nicht nur die Flugexperten von Bremen haben es am Montag mit allerlei  Fragen zu tun gehabt, als ein nicht zu identifizierendes Flugobjekt  (Ufo) über der Hansestadt aufgetaucht war (der Nordkurier berichtete). Nein, auch viel weiter im Osten war dieses Objekt an jenem Tag zu sehen. Das sagt Rudi Roloff, der Chef des Ueckermünder  Turnvereins  und also ein Mann, an dessen Aussagen kaum zu zweifeln ist. In seiner Eigenschaft als Sportsmann, der stets körperlich aktiv ist, war Roloff  am Montagabend unterwegs. Wer ihn kennt, der weiß, dass der Mann aus Bellin das stets mit dem Fahrrad tut. „Ich kam so gegen 21 Uhr von der Wassergymnastik“, schildert Rudi Roloff. Der Himmel sei klar gewesen, die Sterne gut zu erkennen. Aber eben nicht nur die, sondern auch ein Objekt, das sich schnell am Himmel bewegte.  „Erst habe ich ja gedacht, dass es ein Flugzeug ist“, sagt Rudi Roloff. Aber dazu fehlten die Positionsleuchten – und die sieht man normalerweise blinken, wenn sich ein Jet am Abendhimmel bewegt.

Sehr großes Objekt mit seltsamen Lichtern

Zudem war das, was da flog, auch in recht großer Höhe unterwegs. Zu hoch für ein normales Flugzeug, aber auch wieder nicht so hoch wie ein Raumschiff, sagt der Belliner. Er hat das Spektakel  von seinem Grundstück in Bellin aus sehr aufmerksam verfolgt. Von da gab es eine sehr gute Sicht in den klaren Himmel. Dabei ist ihm aufgefallen, dass dieser unbekannte Flugkörper doch mit Lichtern ausgestattet war. „Die  sahen aber eher so aus wie Landungsleuchten“, beschreibt Rudi Roloff seine Eindrücke. Und zudem sei das Objekt, das nach wie vor Rätsel aufgibt, sehr groß gewesen.

Rasend schnell

Was die Bewegungsrichtung und Beobachtungszeit des Flugteils angeht, so könnte das Bremer Ufo auch das sein, was über Vorpommern zu sehen war. Die Uhrzeit stimmt in etwa, und auch die Flugrichtung  könnte hinkommen. Denn wie Rudi Roloff berichtet, hat sich das Objekt in Richtung Nordost bewegt. Und zwar mit einer solchen Geschwindigkeit, dass der Belliner zunächst davon ausging, dass es möglicherweise ein neues militärisches Fluggerät sein könnte. Die Größe des beobachteten Objektes allerdings, sagt Rudi Roloff, spreche seiner Meinung nach aber gegen diese Annahme.

Wobei – es gibt bekanntlich  Dinge zwischen Himmel und Erde, von denen  nur wenige Eingeweihte wissen. Vielleicht haben die NSA-Spezialisten nun  ein Riesen- Abhör-Ohr über Europa installieren lassen – bei Nacht zwar, aber nicht bei Nebel, und ziemlich schnell.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung