:

Wenn die halbe Stadt auf der Uecker schwimmt

Das Ueckermünder Hafenfest wird volljährig. Mit dabei ist natürlich wieder das Badewannenrennen. Und die Uecker wird brennen - wortwörtlich.

So schön sind die Nachtjacken einst beim Badewannen-Rennen über die Uecker geschippert.              
NK-Archiv/ S.Wolff So schön sind die Nachtjacken einst beim Badewannen-Rennen über die Uecker geschippert.  

Das Ueckermünder Hafenfest feiert an diesem Wochenende seinen 18. Geburtstag. Besonders stolz sind die Organisatoren von der AG Hafenfest auf die Traditionsschiffe, die zum Fest in den Ueckermünder Hafen einlaufen. Dazu gehören unter anderem die „Vorpommern“, die „Greif“ und die „Lütt Matten“. Das ganze Wochenende kann man sich diese Schiffe ansehen und sogar Ausfahrten werden angeboten.

Das Hafenfest wird am Freitag von Bürgermeister Gerd Walther und der AG Hafenfest im Stadthafen eröffnet. Ab 21 Uhr dürfen sich die Gäste auf „Uecker in Flammen“ freuen. Bootskorso, Live-Musik und eine Feuershow sind geplant.

Die Höhepunkte am Sonnabend sind der große Festumzug der Vereine und Gewerbetreibenden, er startet um 11 Uhr auf dem Busbahnhof, sowie das beliebte Badewannen-Rennen ab 15 Uhr auf der Uecker. Der Sonntag steht schließlich ganz im Zeichen der Familie und beginnt mit einem Hafenfrühstück in idyllischer Atmosphäre. Karten dafür gibt es beim Hafenhotel Pommernyacht, Ueckermünder Verein für Handwerk und Gewerbe, Getränke Brückner, Restaurant und Eis-Café Ahl, Hotel am Markt. Sie kostet 13 Euro.