Stündlich treffen neue Touristen in Ueckermünde ein:

Wer ans Haff kommt, will nicht wieder weg

Das Geschäft mit den Touristen boomt. In Ueckermünde sind kaum noch freie Quartiere zu finden. Und die Info-Broschüren über die Stadt gehen auch so langsam aus.

Das Urlauberpaar aus Hessen schaut in die handliche Image-Broschüre. Ueckermünde gefällt ihnen. Sie werden sich die Stadt anschauen und eine Nacht bleiben.
Simone Weirauch Das Urlauberpaar aus Hessen schaut in die handliche Image-Broschüre. Ueckermünde gefällt ihnen. Sie werden sich die Stadt anschauen und eine Nacht bleiben.

Stündlich treffen neue Urlauber in Ueckermünde ein. Gerade trudelt ein Paar auf Rädern aus Hessen ein. Eigentlich wollen die beiden weiter Richtung Usedom. Aber eine Nacht werden sie hier bleiben. Denn die Stadt gefällt ihnen. Zurzeit genießen sehr viele Urlauber die beschauliche Kleinstadtatmosphäre. "Die Quartiere sind bis auf wenige Ausnahmen voll", sagt Touristik-Chef Jürgen Appelhagen. Da wird es manchmal schon schwierig, Radfahrern am Nachmittag noch eine Unterkunft zu vermitteln.

Auch die handliche Imagebroschüre der Stadt ist schon fast vergriffen. Jetzt sollen neue Exemplare gedruckt werden, 25 000 Stück.

Auch das neue Heft für die Saison 2014 wird bei den Gastgebern, in den Touristik-Informationen unserer Region und bei anderen touristischen Leistungsträgern kostenlos ausgelegt. Es wird auch bei Messen verteilt und auch bei Anfragen übers Internet oder telefonisch mit in das Kuvert gelegt.

Touristische Leistungsanbieter können sich noch bis zum 30. August in der Touristik-Information Ueckermünde melden.