Verfahren:

Wildschleifer darf vorerst weiter jagen

Die Entscheidung, ob der Ueckermünder Wildschleifer seinen Jagdschein abgeben muss, ist weiter offen. Doch warum dauert das Verfahren schon so lange?

Der Ueckermünder Jäger hatte Anfang Juni ein totes Reh an ein Seil gebunden und es an der Anhängerkupplung seines Pkw auf der Bundesstraße transportiert. Die Aktion löste Entsetzen und heftige Proteste aus.
Privat Der Ueckermünder Jäger hatte Anfang Juni ein totes Reh an ein Seil gebunden und es an der Anhängerkupplung seines Pkw auf der Bundesstraße transportiert. Die Aktion löste Entsetzen und heftige Proteste aus.

Der Ueckermünder Wildschleifer darf vorerst weiter auf Pirsch gehen. Ob dem Mann, der im Sommer ein totes Reh an der Anhängerkupplung seines Autos über die Bundesstraße schleifte, der Jagdschein entzogen wird, ist weiterhin offen. Das erklärte Achim Froitzheim, Sprecher der Unteren Jagdbehörde des Landkreises Vorpommern-Greifswald. „Die Untersuchungen in dem Fall laufen nach wie vor. Und deshalb darf der Mann auch weiterhin auf Jagd gehen. Es ist ja noch keine rechtsverbindliche Entscheidung ergangen“, sagte der Behördensprecher.

Kritik, dass die Ermittlungen der Behörde sich so lange hinziehen würden, widersprach Froitzheim. „Bei derartigen Sachverhalten ist es keineswegs ungewöhnlich, dass die Befassung damit längere Zeit in Anspruch nimmt, da mehrere Seiten und Zuständigkeiten angehört und beteiligt werden müssen“, sagte er.

Verschärfte Regelungen für das künftige Verhalten beim Transport von totem Wild will der Landkreis nach dem Fall des Ueckermünder Waidmannes, der bundesweit für großes Aufsehen gesorgt hatte, aber nicht erlassen. „Ich bin überzeugt, dass mit der weit über die Kreisgrenzen hinaus öffentlich geführten Diskussion zum Verhalten des Jägers genügend Aufklärungsarbeit geleistet wurde. Landkreis und Landesjagdverband haben einen eindeutigen Standpunkt zu der Sache vertreten, was von derartigem Handeln zu halten ist“, sagte Froitzheim. 

 

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung