Taufe im Zoo:

Drei junge Wölfe bekommen Namen

Großer Trommelwirbel im Tierpark Ueckermünde: Es gab zahlreiche Namensvorschläge für die drei neuen Wolfsjungs. Bei der Wolfstaufe am Mittwoch wurden diese offiziell verkündet. Allerdings ging einer der drei Rüden vorerst leider leer aus.  

Mit Halsband und an der Leine haben die drei Wolfsjungen ihren ersten großen öffentlichen Auftritt absolviert, begleitet von Brigitte Rohrhuber, Horst Steinmann und Heike Hecht (von links).
Lutz Storbeck Mit Halsband und an der Leine haben die drei Wolfsjungen ihren ersten großen öffentlichen Auftritt absolviert, begleitet von Brigitte Rohrhuber, Horst Steinmann und Heike Hecht (von links).

Viele Besucher waren am Mittwoch dabei, als die drei neuen Wolfswelpen des Haff-Zoos getauft werden sollten. Tierpark-Kuratorin Brigitte Rohrhuber freut sich über die Wölfe. Das Welpentrio steht unter aufmerksamer Kontrolle, um zu gewährleisten, dass die drei Kleinen gesund heranwachsen.

Wieso Wölfe im Tierpark, wenn die auch in freier Natur in der Ueckermünder Heide vorkommen? "Es ist das große Besucherinteresse. Die meisten wissen, dass es hier Wölfe gibt. Aber gesehen hat kaum jemand so ein Tier. Darum gibt es viele Fragen, die wollen wir beantworten, bei verschiedenen Gelegenheiten, und dazu auch Wölfe zeigen", sagt die Kuratorin.

Haff-Wasser statt Sekt

Die Geschäftsführerin von Lotto Toto MV, Barbara Becker, taufte den ersten Welpen mit Haff-Wasser – nicht mit Sekt –  auf den Namen Lupin. Tomasz Kowalczyk, Geschäftsführer des Kurier Szczecinski, gab dem zweiten Welpen den Namen Hektor. Wolfsjunge Nummer drei muss noch warten, denn sein Taufpate, Landwirtschaftsminister Till Backhaus, konnte am Mittwoch nicht ans Haff reisen.

Der Tierpark hatte zuvor dazu aufgerufen, Namensvorschläge einzureichen, was auch von den Nordkurier-Lesern eifrig getan wurde.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung