Polizei bittet um Mithilfe:

Arbeiter findet aufgebrochenen Tresor

Ein Arbeiter findet innerhalb kurzer Zeit schon den zweiten aufgebrochenen Geldschrank in Karlshagen. Der Polizei fehlt bisher jede Spur.

Dieser Tresor wurde aufgebrochen in Karlshagen gefunden.
Polizei Dieser Tresor wurde aufgebrochen in Karlshagen gefunden.

Beim Anstreichen eines Geländers am Plattenweg zwischen Karlshagen und Mölschow findet ein Arbeiter einen aufgeflexten Tresor. Es ist der zweite leere Panzerschrank, den der Mann an derselben Stelle findet. Die Polizei tappt noch im Dunkeln.

"Das kommt mir doch irgendwie bekannt vor", wird sich der Arbeiter gedacht haben, als er am Donnerstag eine Entdeckung machte. Er war gerade dabei, das Geländer einer über den Plattenweg zwischen Karlshagen und Mölschow führenden Brücke zu streichen, als er im Kanal unter ihm eine merkwürdige Metallkiste sah. Es handelte sich um einen aufgeflexten, geleerten Tresor.

Das hellgraue Teil ragte etwa 30 Zentimeter aus dem flachen Gewässer heraus. Dies muss den unbekannten Dieben, die vor einigen Tagen das 70 Kilogramm schwere Stück über das Geländer in den Kanal warfen, wohl entgangen sein.

Es ist bereits der zweite Safe, den der Finder an dieser Stelle entdeckte. Der erste, so stellte sich im Nachinein heraus, stammte aus einem Einbruch im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte.

Bislang konnte die Kriminalpolizei den Tresor keiner Straftat zuordnen. Die Polizei hofft jetzt unter der Telefonnummer 038378 2790 auf Hinweise aus der Bevölkerung.


 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung